HPC Terrassendielen massiv

HPC bedeutet "Hardwood Polymer Composite", es handelt sich also um ein WPC, bei dem der Holzanteil aus Hartholz (Eiche, thermisch modifiziert) besteht. Man darf sie zurecht als eine der besten WPC Verbundwerkstoffe am Markt nennen. Durch die Verwendung von Polyethylen ist die Diele erheblich bruchfester und umweltfreundlicher als auf PVC basierte Dielen. Mit ihrer Reliefstruktur und den unregelmäßig vorkommenden Farbeinläufen ist jede Diele ein Unikat und hebt sich wohltuend von der mehr kunststoffartigen Material Ästhetik konventioneller WPC Dielen mit den dort üblichen gerillten/genuteten Oberflächen ab.   

Fotogalerie HPC Terrassendielen

Unterschiede zu herkömmlichem WPC

Durch unregelmäßig vorkommende Farbeinläufe handelt es sich bei jeder Diele um ein Unikat. Hergestellt wird die Diele, indem zuerst thermisch behandelte Eichenholzfasern mit Polyethylen vermischt und homogenisiert werden. Diese Masse wird dann durch einen Extruder gepresst, geprägt und dann langsam (an der Luft) getrocknet. Im Unterschied zu konventionellem WPC entsteht durch diese Verarbeitung eine Materialhaptik, wie man sie von WPC eigentlich nicht erwarten würde. HPC hat einen sehr naturnahen "Griff" und fühlt sich nicht wie eine Kunststoffdiele an. 

Zudem ist die Diele leicht bombiert, damit Feuchtigkeit rascher abgeleitet werden kann. Auch das erhöht die Dauerhaftigkeit, besonders im Vergleich zu WPC mit gerillter oder genuteter Oberfläche, wo Feuchtigkeit länger in den Talsohlen der Rille bzw. Nut stehen bleiben kann. Zuletzt ist die HPC Diele imprägniert, sodass selbst Fett- und Ölflecken kein Problem darstellen, sofern sie innerhalb von bis zu 3 Stunden entfernt werden. Das alles ist einzigartig und wird durch 25 jährige Garantie nochmals unterstrichen.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Barfußtauglich auch im Sommer (Farbton Hellbraun, Sand)
  • naturnahe Haptik - kein Kunststoff-"Griff"
  • jede Diele durch Farbeinläufe ein Unikat
  • 100% echte Barfußdiele keine Splitter, kein Reissen 
  • kein Nachölen erforderlich wie bei Echtholz
  • lange Beständigkeit gegen Öl- und Fettflecken
  • keine gerillte/genutete Oberfläche - einfache Pflege   
  • ökologisch - durch Verwendung von recycelten Polyethylen  
  • ästhetisch ansprechend durch verdeckte Montage mit Terraflex
  • hohe Produktsicherheit - 25 Jahre Garantie lt. Garantieerklärung

Pflege und Reinigung von HPC Dielen

HPC Terrassendielen sind aufgrund Ihrer naturnahen Materialhaptik auch im Sommer barfußtauglich und begehbar. Das subjektive Empfinden beim Darübergehen ist angenehm und natürlich, das Material fühlt sich nicht wie Kunststoff an. Die Oberfläche ist ähnlich dem eines gespaltenen Natursteins reliefartig und lässt sich einfach mittels Gartenschlauch, Bürste oder mild eingestelltem Hochdruckreiniger reinigen.  


Daten zur HPC Terrassendiele massiv

Bezeichnung HPC ("Hardwood Polymere Composite") Terrassendielen
Bestandteile Eiche thermisch behandelt, Polyethylen, Additive
Farben Hellbraun, Beige, Nussbraun
Format ca. (H x B x L)

21 x 137 x 4000 und 5000mm

Barfußtauglichkeit sehr gut
Befestigungssysteme verdeckt mit Terraflex Befestigung oder sichtverschraubt  
Garantie  25 Jahre lt. Garantieerklärung

Nicht ölen müssen = jährlich Geld sparen!

HPC Terrassendielen bleichen die ersten 6 Monate leicht aus. HPC Dielen müssen im Unterschied zu Holz nicht regelmäßig geölt werden. Da bei Holz oft 1 - 2 mal im Jahr nachgeölt werden muss, spart das nicht nur Arbeit. Man spart auch Geld, und das jedes Jahr aufs Neue, da jährlich kein Terrassenöl besorgt werden muss. Diesen Sachverhalt unbedingt in der Kalkulation berücksichtigen, da etwaige Mehrkosten bereits innerhalb weniger Jahre kompensiert sind.